Hausarztverträge

Die wesentliche Bedeutung eines „Hausarzt-Vertrages“ („Hausarztzentrierte Versorgung“) ist die zentrale koordinierende Rolle, die dem Hausarzt dabei zukommen soll.

Der Hausarzt sollte in einem komplexen Gesundheitswesen einen Überblick über den Gesundheitszustand und die Behandlungen seiner Patienten haben. Das bedeutet, dass primär Ihr Hausarzt die Untersuchungen und Beratung vornimmt und Sie dann bei Bedarf an Fachärzte, Therapeuten oder ins Krankenhaus überweist. Auf diese Weise laufen alle Informationen immer zu ihm zurück.

Ihr Hausarzt achtet darauf, dass Sie nicht unnötig doppelt untersucht werden, dass Ihre Medikamente sich miteinander vertragen und, dass die Fachärzte aufeinander abgestimmt arbeiten.

Durch Ihre Teilnahme an der „Hausarztzentrierten Versorgung“ ist es möglich Ihnen eine bessere Koordination und kontinuierliche Betreuung anzubieten.

„Hausarzt-Vertäge“ werden von verschiedenen gesetzlichen Krankenkassen angeboten.

Kommentare sind geschlossen.